Skip to content
SHG-Young­sters

Ein herzliches Willkommen unseren neuen Fünftklässlern!

Neugierigsein erwünscht!
Die Angebote des Scharnhorstgymnasiums für Viertklässler

Habt ihr vielleicht in deiner 4. Klasse über die Gymnasien in Hildesheim gesprochen?
Oder ist dir im Vorbeifahren der schöne Schulhof mit Trampolin, Drehscheibe und Kletterlandschaft aufgefallen?
Oder hast du von Freunden schon einiges über das Scharnhorstgymnasium gehört?

Hier erfährst du, wie du schon ab Januar …

  • das Schulgebäude kennen lernen,
  • Spielgeräte auf dem Schulhof ausprobieren,
  • einen echten Unterrichtstag miterleben und
  • in die verschiedenen Fremdsprachen am SHG hineinschnuppern kannst

Tag der offenen Tür

Im Januar findet in der Regel unser „Tag der offenen Tür“ statt, an dem Schüler, Lehrer und auch Eltern die Schule präsentieren. Neben dem ungezwungenen Kennenlernen des Gebäudes gibt es viele Vorführungen und Mitmach-Aktionen der einzelnen Fachgruppen und auch einen kulinarischen Einblick in unsere Schul-Cafeteria.

Über unsere schulischen Schwerpunkte, besondere Angebote und Anmeldungsmodalitäten informiert im Rahmen dieses bunten Vormittags außerdem der Schulleiter Herr OStD Marcus Krettek in der Aula. (Während dieser Veranstaltung besteht ein Betreuungsangebot für Viertklässler und Geschwisterkinder in der Turnhalle.)

Schnupper­unterricht

Ebenfalls am Tag der offenen Tür können sich Viertklässler über ein Formular für den Schnupperunterricht, der in einer festgelegten Woche im März stattfindet, anmelden. An diesem Tag erleben sie einen „echten“ Unterrichtstag einer 5. Klasse am SHG.

In einem freundlichen Miteinander verbringt jeweils eine Gruppe Viertklässler den Vormittag von der 1. bis zur 6. Stunde in einer unserer fünften Klassen. Die Fünftklässler des SHG kümmern sich während des Unterrichts und der Pausen um ihre Gäste.

Präsen­tation

Falls Sie nicht an einer unserer Videoveranstaltungen teilnehmen können, finden Sie hier Hinweise zu den besonderen Angeboten des Scharnhorstgymnasiums, wie z.B. zu unseren SAZ oder Musikklassen. Darüber hinaus finden Sie Informationen zum Schulgebäude, dem Stand der Digitalisierung und den außerschulischen Angeboten.

Bitte klicken Sie auf das Präsentationsbild, um das PDF-Dokument herunterzuladen.

Impressionen vom Tag der offenen Tür

In der Gemeinschaft ankommen –
der Start in der 5. Klasse

Thema der ersten beiden Wochen in der neuen 5. Klasse am SHG ist „Ankommen“: Diese Zeit ist geprägt von einem spielerischen Erkunden der neuen Umgebung und dem Kennenlernen von Mitschülern und Lehrern, der Bildung einer guten Klassengemeinschaft und dem Erlernen wichtiger Methoden für den Unterricht am Gymnasium.

Buddys

Jeder Klasse werden erfahrene Patenschüler („Buddys“) zugeteilt, die als Ansprechpartner, Vertrauensperson und Spielleiter bei gemeinschaftsbildenden Gruppenspielen fungieren. So bieten sie z. B. in den ersten Tagen eine Schulrallye an, auf der Gebäude und Gelände erkundet und wichtige Personen des Schullebens kennen gelernt werden. Auch im weiteren Verlauf des Schuljahres sind sie zuverlässige Anlaufstationen als Streitschlichter oder Berater in allen Fragen, die in einer 5. Klasse zum Schulalltag gehören.

Kennenlern­tage in der Jugend­herberge

Die neuen fünften Klassen gehen gemeinsam auf eine dreitägige Fahrt, Ziel ist eine Jugendherberge im Raum Hildesheim. Hier wird einer stabilen Klassengemeinschaft und einem verlässlichen sozialen Miteinander der Weg bereitet, indem beispielsweise über Spiele zur Teambildung ein Grundstein für rücksichtsvolles und hilfsbereites Verhalten gegenüber den Klassenkameraden im weiteren Schulalltag gelegt wird.

Eure und Ihre Ansprechpartnerin
für alle Fragen rund um den 5. Jahrgang:

Kathrin Kleuker, StR’

Kathrin Kleuker, Ansprechpartnerin für Jahrgang 5 am SHG
Kathrin Kleuker, Ansprechpartnerin für Jahrgang 5 am SHG

Eure und Ihre Ansprechpartnerin
für alle Fragen rund um den 5. Jahrgang:

Kathrin Kleuker, StR’

Fragen & Antworten zum SHG

Ja, es gibt ein offenes Ganztagsangebot, an dem die Schülerinnen und Schüler freiwillig teilnehmen können. Dazu gehören vielfältige Arbeitsgemeinschaften (auch mit externen Partnern), Hausaufgabenhilfe und Förderangebote.

Mittagessen gibt es in unserer Cafeteria 2.0 (die im Frühjahr 2013 erweitert wurde).

Das Scharnhorstgymnasium ist eine überschaubare Schule mit engagierten Lehrerinnen und Lehrern: Hier bleibt der Einzelne im Blick.

Das Scharnhorstgymnasium legt Wert auf gegenseitigen Respekt. »Buddys« unterstützen als ältere Ansprechpartner die jüngeren Schüler bei Fragen und Problemen. Schüler des 8. Jahrgangs können am Röderhof-Projekt teilnehmen und Zeit mit behinderten Jugendlichen verbringen und dadurch ihre Sozialkompetenz stärken.

Das Scharnhorstgymnasium ist keine riesengroße Schule, hier wird jeder einzelne Schüler wahrgenommen. Zudem gelingt es den Jüngsten unserer Schule immer wieder sehr schnell, sich in ihrer neuen Schule heimisch zu fühlen.

Dazu trägt auch erheblich das SAZ-Angebot (SAZ = Selbstbestimmte Arbeitszeit) in den Jahrgängen 5 und 6 bei. Es knüpft mit seinem Konzept an die Wochenplanarbeit an, die aus allen Grundschulen bekannt ist. Damit wird auch im pädagogischen Bereich ein harmonischer Übergang von der Grundschule auf das Scharnhorstgymnasium ermöglicht.

Am Scharnhorstgymnasium findet regelmäßig ein Schüleraustausch mit unseren Partnerschulen in Angoulême (Frankreich), Exeter (England) und in Oyón (Spanien) statt. Darüber hinaus stehen wir im Austausch mit einer Partnerschule in Warschau, Polen. Auch unsere Teilnahme am Erasmus+-Programm bietet hier verschiedene Möglichkeiten. Außerdem unterstützen wir seit über 25 Jahren die Iambi Secondary School in Tansania – auch bei Besuchen vor Ort.

In der 5. Klasse wird Englisch als 1. Fremdsprache unterrichtet. Ab der 6. Klasse kann man am Scharnhorstgymnasium zwischen Spanisch, Französisch und Latein als 2. Fremdsprache wählen. Außerdem wird Griechisch in einer Arbeitsgemeinschaft angeboten.

»Jein«: Wir bieten eine Orchesterklasse an, sind also breiter aufgestellt als eine reine Bläserklasse.

Das Scharnhorstgymnasium ist mit den Stadtbus-Linien 1, 3 und 6 direkt bzw. mit der Linie 4 mit kurzem Fußweg zu erreichen. Es wird von verschiedenen Schulbus-Linien, auch aus dem Landkreis, direkt angefahren. Der Ostbahnhof ist in 7 Minuten, der Hauptbahnhof in 15 Minuten Fußweg zu erreichen.

Es gibt keine frühen Weichenstellungen, Ihrem Kind stehen jederzeit alle Wege offen. Sprachlich Interessierte können sich in der 7. Klasse für eine 3. Fremdsprache entscheiden. Alternativ gibt es ein etwas stärker auf Mathematik und die Naturwissenschaften ausgerichtetes Profil. In jedem Fall werden alle Fächer im erforderlichen Umfang unterrichtet.

Die Lehrer haben Ihr Kind im Blick. Bei Schwächen empfiehlt und organisiert die Schule von sich aus Förderunterricht. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit der Schülernachhilfe, bei der ältere Schüler jüngere unterstützen.

Bereits in den Jahrgängen 5 und 6 werden die Kinder motiviert, an schulinternen Wettbewerben oder an den vielfältigen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen. Schüler, die mehr können und wollen, haben die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten durch Teilnahme an mathematisch-naturwissenschaftlichen, technischen, sprachlichen oder musischen Wettbewerben oder durch Gründung einer Schülerfirma unter Beweis zu stellen. Vielfältige Kontakte zu Wirtschaft und Industrie ermöglichen sehr häufig wertvolle Unterstützung für die jungen Menschen.

Natürlich! Ihr Kind ist eingeladen, einen Vormittag am Scharnhorstgymnasium zu verbringen. So kann es einen echten Schultag am Gymnasium miterleben. Sie können sich schon beim Informationsvormittag – oder gern auch später – für einen Schnuppertag anmelden.

Unsere Schwerpunkte am SHG

Das gibt es nur bei uns: Selbstbestimmte ArbeitsZeit. Wer sich ab Klasse 5 für das Profil »SAZ« entscheidet, ist drei Stunden pro Wochen sein eigener Lehrer ... na ja, fast ;)

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik – diese vier Schwerpunkte findet ihr im Profil »MINT«. Hier werden die klugen Köpfe von morgen gemacht.

Kulturaustausch, Internationales und Sprachen am SHG: Dies ist dein Rendezvous mit anderen Kulturen beim Austausch mit England, Frankreich, Tansania, Polen und Spanien.