scharnhorstgymnasium.de
Jahrgänge 7 bis 10
Foto

Die Jahrgänge 7 bis 10

Grundlagen festigen und Perspektiven entwickeln ist der Leitgedanke für die Jahrgänge 7 bis 10 des des Sekundarbereiches IHierzu wird das erworbene methodische Repertoire der Schülerinnen und Schüler nun immer intensiver in allen Fächern des Pflichtunterrichts eingefordert.

Die Rückkehr zu einer neunjährigen Gymnasialzeit erlaubt es dabei, ausgewählte Aspekte oder Themenschwerpunkte ausführlicher und intensiver zu behandeln. Darüber hinaus bleibt bei 30 Wochenstunden Unterricht noch genügend Zeit für die Teilnahme an schulischen Arbeitsgemeinschaften im Rahmen des offenen Ganztagsangebots oder die private Freizeitgestaltung. Die Erledigung von Hausaufgaben gehört allerdings ebenso zum häuslichen Pflichtkanon.

Für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die Interesse an noch etwas „Mehr“ haben, bietet das Scharnhorstgymnasium  während der Jahrgänge 8 bis 10 ein klassenübergreifendes MINT-Profil an, welches ausgewählte Fächer aus dem MINT-Bereich aufgreift und ergänzend zum Pflichtunterricht anbietet, wodurch sich die Wochenstundenzahl dann auf 32 erhöht.
In Jahrgang 8 werden zusätzlich 2 Wochenstunden in einem Naturwissenschaftlichen Praktikum aufgehen, welches versetzungsrelevant bewertet wird. Dies gilt ebenso für den zweistündigen Informatikkurs, der für den Jahrgang 10 auf dem Programm steht. In Jahrgang 9 wird jeweils epochal der Mathematik- bzw. Chemieunterricht um zwei Wochenstunden erweitert, wobei die behandelten Inhalte abseits der Themenvorgaben auf dem Weg zu den Abiturprüfungen liegen. Die Bewertungen dieser Unterrichtsfächer werden entsprechend ihres Stundenanteils mit den Bewertungen der Fächer im Pflichtbereich zu jeweils einer Zeugnisnote zusammengefasst.

Informationen zum Profilangebot sowie die zugehörigen Wahlen finden für Schüler und Eltern immer im zweiten Halbjahr Jahrgang 7 statt.