scharnhorstgymnasium.de
Sprachen
Foto

Sprachen verbinden

Sprachen verbinden oder anders ausgedrückt: Ohne fremdsprachliche Kenntnisse bleiben uns andere Kulturkreise und Menschen anderer Länder mit ihren vielschichtigen Facetten unzugänglich.

Um den Slogan "lokal denken - global handeln" für ein erfolgreiches Miteinander im Kleinen wie im Großen umsetzen zu können, fördert das Scharnhorstgymnasium Offenheit und Toleranz gegenüber anderen Menschen und betont damit gleichzeitig die Bedeutung der Mehrsprachigkeit im Rahmen der schulischen Ausbildung.

Die regelmäßig stattfindenden Austausche mit unseren Partnerschulen in Angoulême und Exeter, die intensiven Kontakte zu unseren COMENIUS-Partnerschulen und die Verbindung zu unserer Partnerschule im Hochland Tansanias machen deutlich, dass die Bedeutung der Mehrsprachigkeit am Scharnhorstgymnasium nicht nur Überzeugung, sondern auch gelebte Wirklichkeit ist.

Die Fremdsprachenfolge sowie das Fremdsprachenangebot am Scharnhorstgymnasium stellen sich wie folgt dar:

Im Jahrgang 5 wird in allen Klassen Englisch als erste Pflichtfremdsprache fortgeführt.

Ab dem Jahrgang 6 muss jede Schülerin / jeder Schüler eine zweite Pflichtfremdsprache betreiben. Hierfür stehen am Scharnhorstgymnasium Französisch, Spanisch und Latein zur Auswahl. Die Wahl dieser zweiten Fremdsprache erfolgt erst während des zweiten Halbjahres des 5. Schuljahrgangs. Das Scharnhorstgymnasium bietet so die Möglichkeit, Freundesgruppen aus den Grundschulen zu erhalten. Gleichermaßen entfällt hierdurch die Notwendigkeit, sich bereits vor Aufnahme in den Jahrgang 5 für eine bestimmte zweite Fremdsprache entscheiden zu müssen.

Ergänzend können so auch die Erfahrungen mit dem systematisch orientierten Lehrgang (Lesen, Schreiben, Grammatik) in der ersten Fremdsprache Englisch in Jahrgang 5 in die Wahlentscheidung für die zweite Fremdsprache einbezogen werden. Seit dem Schuljahr 2007/08 bietet das Scharnhorstgymnasium zusätzlich eine so genannte AG "Sprachorientierung" an, in der erste Einblicke in die Sprachen Französisch, Spanisch und Latein geboten werden. Die Schülerinnen und Schüler können so bei der Wahl der zweiten Pflichtfremdsprache auf erste eigene Spracherfahrungen in diesen Sprachen zurückgreifen.

Im Rahmen unseres Profilunterrichts ab Klasse 7 bieten wir auch Unterricht in einer dritten Fremdsprache an.

Für Schülerinnen und Schüler, die in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe eintreten, wird bei entsprechender Nachfrage Spanisch als neu aufgenommene Pflichtfremdsprache angeboten.

Zudem wird am Scharnhorstgymnasium eine Arbeitsgemeinschaft Griechisch angeboten. Diese Arbeitsgemeinschaft bietet die Möglichkeit, das Graecum zu erwerben, und rundet damit das vielfältige Fremdsprachenangebot des Scharnhorstgymnasiums ab.

Sprachprüfungen werden jedoch auch im Fach Französisch angeboten. So gehört es schon zur guten Tradition des Hauses, dass alljährlich viele Schülerinnen und Schüler erfolgreich an den angebotenen DELF-Prüfungen teilnehmen und damit ein international anerkanntes Sprachendiplom (Diplôme d'Etudes en Langue Francaise) erwerben. Nähere Informationen zu diesen Prüfungen finden Sie hier.