scharnhorstgymnasium.de
Herzlich willkommen!
Foto

Herzlich willkommen am Scharnhorstgymnasium!

Mit seiner Website möchte sich das Scharnhorstgymnasium Hildesheim auch online mit seinen vielfältigen Angeboten der Öffentlichkeit vorstellen. Sollten Sie Fragen zu speziellen Angeboten des Scharnhorstgymnasiums haben, schicken Sie uns einfach eine E-Mail.

Das Schuljahr 2019/20

11. Röderhof-Benefiz-Lauf am 21. September 2019 – Das Scharnhorstgymnasium startet bei viel Sonnenschein

Acht Schülerinnen und Schüler sind gemeinsam mit Ihrem Sportlehrer Herrn Gerold Gebhardt und Schulleiter Marcus Krettek beim diesjährigen Röderhof-Benefiz-Lauf über 5,2 Kilometer gestartet.

Der Lauf wurde zum 11. Mal  von der Heimstatt Röderhof, die Wohn- und Förderangebote für Menschen mit Beeinträchtigungen schafft, ausgerichtet. Die Heimstatt Röderhof ist ein Kooperationspartner des Scharnhorstgymnasiums. Scharnhorstschülerinnen und –schüler haben im AG-Angebot der 8. Klasse Gelegenheit, einen gemeinsamen wöchentlichen Nachmittag mit Jugendlichen des Röderhofs bei Spiel und Projekten zu erleben.

Die von Herrn Gebhard betreute Scharnhorstlaufgruppe absolvierte den bergigen Streckenverlauf mit Bravour und genoss nach der Zielankunft in der Sonne ihren Erfolg. Angefeuert wurden Sie von Herrn Steven Chima, dem Schulleiter der tansanischen Partnerschule in Iambi und drei polnischen Gastschülerinnen der Partnerschule aus Warschau.

Alle waren sich einig, ein rundherum gelungener Vormittag.

Glück oder Recht gehabt? – Die 5D nimmt an Workshop des Toleranzfestivals teil

Wer beschützt mich, wenn ich in Not gerate? Mit dieser Frage haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5D bei einem Workshop im Roemer-Pelizaeus-Museum beschäftigt, den sie am Freitag, dem 20.09. 2019 im Rahmen des Toleranzfestivals in Hildesheim besucht haben. Dabei haben sie zunächst überlegt, was ihnen in ihrem Leben Schutz gibt.

Bei der anschließenden Erkundung des Museums haben die Schüler erfahren, dass es nicht nur heute Gesetze gibt, die uns schützen sollen, sondern auch schon im Alten Ägypten. Besonders spannend war für die Kinder, dass die Menschen am Nil versuchten, sich auch über den magischen Zauber von Amuletten zu schützen. Am Ende haben die Schülerinnen und Schüler eigene Glücksbringer hergestellt. Jedes Kind hat seinen eigenen Skarabäus gestaltet und am Ende glücklich mit nach Hause genommen.

Toleranzfestival Hildesheim 2019 an der RBG

Am Freitag, dem 20.09., machte sich die Klasse 6B auf den Weg zur Robert-Bosch-Gesamtschule, um dort einen Beitrag zum Toleranzfestival zu leisten. Unter der Leitung ihrer Musiklehrerin Frau Berger führte die Klasse einen Tanz mit bunten Tüchern zum Song "Wavin' flag" für mehr Vielfalt und gemeinsames Miteinander auf.

 

Karibu tena! – Ein ganz herzliches Willkommen unseren tansanischen Gästen

Die Aufregung bei allen Beteiligten war groß, als wir am Donnerstagabend am Flughafen Hannover auf unsere tansanischen Gäste gewartet haben. Mit einer selbstgebastelten „Karibu“-Girlande und einer Tansaniafahne konnten wir etwa 45 Minuten nach Landung des Flugzeugs die neun Schüler und drei Lehrer herzlich begrüßen. Zum Glück ließen sich auch die Visaprobleme von einige Schülerinnen unter 18 Jahren noch rechtzeitig beheben - ein Dank an den Bischof, der zufällig zur selben Zeit in Dar Es Salaam in der deutschen Botschaft war!

Nach mehr als 16 Stunden Reisezeit und einem Wiedersehen mit den deutschen Partnern aus dem letzten Jahr, wurde der erste Abend genutzt, um die Gastfamilien und das zu Hause für die nächsten zwei Wochen kennenzulernen.  

Am Freitag begrüßte Frau Grade, als stellvertretende Schulleiterin, unsere tansanischen Gäste. Nach einem Rundgang durch die Schule, ging es in Richtung Stadtzentrum,  wo wir, zusammen mit den tansanischen Gästen der Herman-Nohl-Schule, im Rathaus begrüßt wurden.

Nachmittags gab es ein erstes Treffen mit allen deutschen und tansanischen Teilnehmern, bei dem u.a. zwei Kisuaheli-Lieder für den Gottesdienst am Sonntag geprobt und das Programm für die kommenden beiden Wochen abgesprochen wurden.

Wir freuen uns auf zwei ereignisreiche Wochen, in denen wir die kolonialen Spuren in Berlin und Hildesheim erkunden.

Neue Schülertoiletten, Physikräume bereits so gut wie saniert, Neugestaltung der Klassenräume beginnt: Der O-Trakt des Scharnhorstgymnasiums erstrahlt in neuem Glanz

Nach Einbau der neuen modernen und hell-freundlichen Schülertoiletten mit großen Spiegeln und Sanitäranlagen sowie der erfolgten Modernisierung der Chemieräume wird in diesen Tagen die Erneuerung  und Neuausstattung der Physikräume abgeschlossen.  "Jetzt ist in diesen Fächern flächendeckend pädagogisch und fachlich moderner naturwissenschaftlicher Unterricht nach den Standards des 21. Jahrhunderts möglich.", erklärt  Schulleiter Marcus Krettek. "Die Räume in der Biologie werden zum Schuljahr 2020 komplett saniert und neu ausgestattet", ergänzt er.

Auch die Klassenräume im O-Trakt der Schule werden ab den Herbstferien komplett saniert und neu gestaltet und ausgestattet.  Böden, Decken und Wände werden erneuert, nach neuesten Schallschutzkriterien für ein besseres Unterrichtsklima gedämmt und Wände neu gestrichen. Zudem wird LED-Beleuchtung installiert werden und die Räume in Teilen mit neuem Mobiliar ausgestattet werden. Im Zusammenhang mit der Digitalisierung von Schulen wird ein flächendeckendes WLAN-Netz aufgebaut werden und damit die Voraussetzungen für eine Weiterentwicklung des Unterrichts im digitalen Bereich verbessert. "Nach der Sanierung bis Sommer 2020 wird es möglich sein, die im Digitalisierungskonzept der Schule geplante flächendeckende Einführung von Tabletjahrgängen am Scharnhorstgymnasium aufsteigend ab Klasse 7  ab dem Jahr 2022 zu realisieren." freut sich Herr Krettek.

Neues Fahrtenkonzept des Scharnhorstgymnasiums - Umwelt und politische Bildung stehen neben pädagogischen Fragen im Mittelpunkt

Das Scharnhorstgymnasium hat seit dem 01. August 2019 ein neues Schulfahrtenkonzept. Klassenfahrten sind jetzt in den Jahrgängen 5, 7, 10 und 12 möglich. Dabei liegt der Fahrtenschwerpunkt stets im Bereich Umwelt oder Politik/Geschichte (z.B. die Umweltfahrt nach Nienstedt in Jahrgang 7 oder die Berlinfahrt in Jahrgang 10.

Neben den Klassenfahrten bietet das Scharnhorstgymnasium seiner Schülerschaft weitere Austauschfahrten nach England, Frankreich, Spanien und Polen. Auch eine Lateinfahrt nach Trier ist neu in das Konzept aufgenommen. Zudem wird ab dem Schuljahr 2019/20 ein neues europäisches Erasmus+ Projekt für Schülerinnen und Schüler die Schulkultur bereichern.

Als einen schulischen Beitrag zu einem umweltbewussten Umgang mit  Ressourcen und dem Klima hat die Schule in ihrem Schulfahrtenkonzept beschlossen, für alle Flugreisen Kompensationszertifikate zu erwerben. Im Konzept heißt es dazu: "Wir sind eine umweltbewusste Schule. Fragen des Klimas sind uns wichtig. Daher beziehen wir ökologische Aspekte in die Planung unserer Schulfahrten mit ein. Insbesondere bei Flugreisen werden wir durch geeignete Kompensationsmöglichkeiten (z.B. über atmosfair) für einen Ausgleich des durch uns (mit-)verursachten CO2-Ausstoßes sorgen."

Neue Gesichter in Schulleitung und Kollegium

Die Schulgemeinschaft freut sich mit Frau OStR' Frauke Grade als Ständige Vertreterin des Schulleiter und Herrn OStR Markus Böttcher als Vertretungsplaner seit dem  01. August 2019 zwei neue kompetente Mitglieder in der Schulleitung des Scharnhorstgymnasiums begrüßen zu  können.

Das Kollegium des Scharnhorstgymnasiums begrüßt in seiner Mitte als neue Lehrerinnen und Lehrer ganz herzlich Frau Anja Eckstein (Deutsch/Englisch), Herrn Gerold Gebhardt (Sport/Geschichte), Herrn Philipp Thalmann ( Mathematik/Politik-Wirtschaft) und Frau Katrin Thomas (Deutsch/ev. Religion).

Verstärkt wird die Lehrergemeinschaft durch die neuen Referendarinnen Frau Kristine Bologo (Deutsch/Französisch), Frau Vanessa Wippler (Deutsch/Physik) und Frau Jenifer Wöckener (Latein/Geschichte).

Allen ein herzliches Willkommen und viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben!

Einschulung der neuen Fünftklässler

Am zweiten Schultag des neuen Schuljahres 2019/2020 wurden die neuen Fünftklässler in der Elisabethkirche herzlich zu ihrem Schulstart am Scharnhorstgymnasium begrüßt. Die beiden ökumenischen Einschulungsgottesdienste wurden dabei gestaltet von Frau Pastorin Dr. Janßen und den Lehrkräften Frau Barthold, Frau Hollah sowie Frau Solbrig und Frau Eckwert-Rowohl,  die außerdem tatkräftig vom Schulchor und Frau Fuchte an der Orgel unterstützt wurden. Schülerinnen und Schüler aus dem 6. Jahrgang hießen als Mutmacher die Neuen  willkommen. Auch die Buddys unserer Schule stellten sich vor und versicherten den Neuankömmlingen ihre Unterstützung in den kommenden Wochen. Abschließend wurden die Segenswünsche und Geschenke der diesjährigen Abiturienten gegeben. Nach vielen gemeinsamen Liedern und der Segnung der einzelnen Schülerinnen und Schülern wurde die Einschulung in zwei Etappen in der Aula des Scharnhorstgymnasiums im Beisein der Eltern und Angehörigen weiter gefeiert.

5A
5B
5C
5D

Nach einer musikalischen Einleitung durch unser Schulorchester unter der Leitung von Frau Weik stellten sich in der Aula die Buddys den neuen Fünftklässlern kurz vor, bevor anschließend unser Schulleiter Herr Krettek im Beisein der Eltern und Angehörigen die Klasseneinteilung vornahm. Die neuen Klassenlehrer Frau Maack, Herr Vogt, Herr Menz und Frau Reineke sowie die Patenbuddys nahmen ihre neuen Schüler auf der Bühne in Empfang und führten sie nach einem Klassenfoto auf dem Schulhof gemeinsam in die Klassenräume im A-Trakt. Anschließend klang dieser schöne Tag bei Kaffee, Kuchen und gemeinsamen Gesprächen zwischen Eltern und Lehrern aus.

Die Schulgemeinschaft des Scharnhorstgymnasiums wünscht ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern viel Erfolg auf der neuen Schule!



Das Schuljahr 2018/19

Die Sommerferien sind da!

Die Schulleitung bedankt sich an dieser Stelle bei der gesamten Schulgemeinschaft für die geleistete Arbeit. Allen alles Gute und erlebnisreiche, wohlverdiente und erholsame Ferien!

Schulversammlung 2019

Am Montag, dem 01.07.2019, fand unter der Leitung Herrn Kretteks die alljährliche Schulversammlung im Scharnhorstgymnasium statt, zu der unsere Schülerinnen und Schüler ihre verdienten Urkunden in den unterschiedlichsten Bereichen überreicht bekamen.

Wir gratulieren allen Preisträgern  ganz herzlich, sind sehr stolz auf ihre Leistungen als Schülerinnen und Schüler des Scharnhorstgymnasiums und drücken die Daumen für weiteres gelungenes Engagement im kommenden Schuljahr! Nun aber wünschen wir zunächst allen erholsame und sonnige Sommerferien und eine verdiente Pause!

Abitur 2019

Am Freitag, dem 28. Juni, wurde der Jahrgang 2019 im Auditorium Maximum der Universität Hildesheim feierlich verabschiedet. Hier einige Impressionen vom Gottesdienst und der Entlassungsfeier, die die Stimmung dieses besonderen Tages widerspiegeln.

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu ihren erfolgreichen Abschlüssen!


Abistreich 2019

Donnerstag, den 27. Juni, nutzte der Abiturjahrgang 2019 zu einem gelungenen Abistreich mit kurzweiligen Spielen, gemeinsamen Gesängen und Auszeichnungen der im Jahrgang tätigen Lehrerinnen und Lehrer.

Unser Besuch in Spanien – Mai 2019

„Der siebentägige Austausch mit unserer Partnerschule in der spanischen Stadt Oyón begann mit der Reise nach Spanien. Mit dem Flugzeug und anschließend mit einem Reisebus waren wir innerhalb eines Tages da. Vor Ort wurden wir schon erwartet und sofort herzlich begrüßt. Jeder von uns hatte einen spanischen Partner, bei dem wir dann auch gewohnt haben. Die Gastfamilien waren alle sehr freundlich und entgegenkommend, da man immer Rückfragen stellen konnte und sie selbst bei Kommunikationsschwierigkeiten nie aufgegeben haben. Gleich vom ersten Tag an konnten wir unsere Spanisch-Kenntnisse auf die Probe stellen, denn unterhalten haben wir uns mit den Spaniern auf Spanisch und falls wir etwas nicht verstanden haben, erklärten sie es uns noch mal mit einfacheren Worten oder auch auf Englisch. Die spanischen Schüler lernen ebenfalls Deutsch, da dieses jedoch eher als Nebenfach unterrichtet wird, fand die Kommunikation größtenteils auf Spanisch statt.

Die Partnerschule des Spanisch-Austausches liegt in Oyón, eine kleine Stadt im Norden Spaniens und im Süden des Baskenlandes. Da es nur eine kleine Stadt ist, ist auch die Schule sehr klein und besteht nur aus wenigen Räumen, wodurch alle sehr vertraut miteinander sind. Auch die spanischen Schüler, die nicht Teil des Austausches waren, kamen in den Schulpausen zu uns und zeigten Interesse, indem sie uns Fragen über das Leben in Deutschland stellten oder einfach nur ihre Hilfe, beispielsweise bei der Orientierung, anboten. Am Unterricht selbst haben wir nur für drei Stunden teilgenommen, da der Unterricht hauptsächlich auf baskisch stattfand, da man versucht, die sich schon lange behauptende Sprache nicht in Vergessenheit geraten zulassen.

Während unseres Aufenthalts machten wir viele Ausflüge, auf denen wir einerseits sehr schöne alte Städte besichtigen konnten, andererseits auch actionreiche Aktivitäten wie Stand up Paddling im Meer erleben konnten! Nach den Ausflügen nahmen uns die Spanier oft mit auf Treffen mit ihren Freunden, wie zum Beispiel ein Grillabend, bei dem deutlich wurde, wie gesellig und offen für neue Ideen die Spanier sind.


Beeindruckend war besonders der Kulturunterschied, den man hautnah erlebte. So war es für die Spanier sogar noch sehr früh, wenn sie um 22 Uhr Abendbrot gegessen haben, sie haben fast nur Wasser getrunken und ihre Art Betten zu machen ist eine Kunst, die nicht einfach zu meistern ist. Das Essen dort war stets ausgezeichnet und auf lange Ausflüge bekamen wir immer aufwendige und sehr leckere „Bocadillos“ (belegte Brötchen) mit. Die Gastfamilien stellten immer sicher, dass es uns an nichts fehlte und bewiesen sich als wirklich liebe und herzliche Gastgeber.

Der Austausch nach Spanien war für alle Teilnehmer eine schöne Erfahrung und viele würden nicht zögern, auch noch ein zweites Mal teilzunehmen.“

 

Ein Bericht von Anja Vogel und Julia Edler

Die Klasse 5d wird landesweit Fünfter bei „Mathematik ohne Grenzen“

Die Klasse 5D - 5. Platz in Niedersachsen!

„Beim Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen (Junior)“ geht es darum, als Klasse gemeinsam innerhalb von 90 Minuten acht knackige Aufgaben zu lösen, wobei eine sogar in einer Fremdsprache bearbeitet werden muss. Der Wettbewerb wird in ganz Deutschland angeboten und seit letztem Jahr dürfen auch Fünft- und Sechstklässler in einer Juniorvariante daran teilnehmen.

Im Februar 2019 beteiligten sich am Scharnhorstgymnasium alle 5. und 6. Klassen daran. Nach einer Wartezeit von ein paar Monaten, in der wir alle gespannt waren wie ein Flitzebogen, ergab sich, dass die Klasse 5d dabei am erfolgreichsten abgeschnitten hatte. Sie belegte den fünften Platz in ganz Niedersachsen (https://www.schillerschule-hannover.de/fileadmin/media/pdf/MOG/MoG_1819_Ergebnis_Jg._5.pdf).

Hut ab, Respekt, Ehrenklasse.“

(Dieser Artikel wurde von der Klasse 5d verfasst.)